Startseite

Zum Inhalt

Aktualisierungen

Zum Autor

Impressum

DSB-MIT-SYSTEM®

Das bewährte Praxishandbuch
im Rahmen von DSB-MIT-SYSTEM®

Monatliche Aktualisierungen des TOM-Guide®

Der TOM-Guide® ist erstmals im Dezember 2005 erschienen. In einem bescheidenen Umfang (ca. 60 Seiten) hatte Herr Vollmer begonnen ein kurzes Nachschlagewerk für seine Kunden zu erabeiten. Zunächst ging es ausschließlich um eine praxisrelevante Sammlung verschiedener technisch-organisatorischer Maßnahmen.

Sehr schnell stellte sich jedoch heraus, dass die im Datenschutz betreuten Kunden oftmals die gleichen Sachfragen stellen, und dass es naheliegend wäre, diese einmal gesammelt zu beantworten. Dadurch sind auch rein datenschutzrechtliche Themen hinzugekommen.

Im Februar 2007 fand sich außerhalb des Kundenkreises von SecureDataService der erste zahlende Abonnent. Es stellte sich heraus, dass viele interne und externe Datenschutzbeauftragte das Praxishandbuch zu schätzen wussten.

Ein Praxishandbuch wie der TOM-Guide® muss leben. Daher beobachten wir für Sie täglich dutzende von Webseiten, Newslettern und Online-Zeitungen. Jeden Monat erhalten Sie fundiert recherchierte brandaktuelle Themen mit konkretem Praxisbezug. Somit halten Sie (als Datenschutzbeauftragter) mit Hilfe desTOM-Guide® Ihre gesetzlich geforderte Fachkunde in vorbildlicher Weise auf dem aktuellen Stand.

Seit Dezember 2005 wird der TOM-Guide® jeden Monat aktualisiert und erweitert. Der Umfang beträgt mittlerweile weit über 600 Seiten.

Im April 2016 wurde die EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) beschlossen und im EU Amtsblatt bekannt gemacht. Ab dem 25.05.2018 ist sie in ganz Europa wirksam. Sie können den Verordnungstext bequem auf www.privacy-regulation.eu lesen. Mit Inhaltsverzeichnis und Querverweisen. Kostenlos. Den Praxisleitfaden PrivazyPlan® finden Sie unter www.privazyplan.eu.

NEU  Im Oktober 2018 sind im TOM-Guide® 6 größere Aktualisierungen durchgeführt worden (insgesamt wurde der TOM-Guide® an 8 Stellen erweitert). Der reguläre Umfang beträgt 669 Seiten (552 Seiten hier im PDF und 117 Seiten online).

  • BoolBox schützt Daten in der Cloud
    Besonders nennenswert sind die zahlreichen Maßnahmen, mit denen das Kopieren von Daten verhindert werden kann. Seite 61
     
  • Die „Deutschland Cloud“ von Microsoft ist am Ende
    Es war die datenschutzrechtliche Sensation: Ein Microsoft-Rechenzentrum in Deutschland, auf welches weder Microsoft noch die US-Gerichtsbarkeit Zugriff hat. Leider wollte es niemand haben. Jetzt läuft dieser Dienst langsam aus. Seite 170
     
  • Kundenbewertungen im Rahmen eines Kaufs sind WERBUNG
    Es war bisher die ganz normale Praxis: In der Bestellbestätigung oder auf der Rechnung wird der Kunde zu einer Bewertung eingeladen. Dies ist allerdings als Werbung einzuschätzen und bedarf zuvor einer expliziten Einwilligung. Die deutschen Gerichte sind da gnadenlos. Seite 195
     
  • Private Daten auf dem geschäftlichen Computer
    Immer wieder kommt Streit auf, wenn der Arbeitgeber auf der betrieblichen Hardware die privaten Daten von Beschäftigten finden. Der EuGH hat entschieden: Die Beschäftigten müssen ihre Daten ganz deutlich als „PRIVAT“ markieren, damit sie zumindest einen gewissen Schutz haben. Seite 243
     
  • Backup-Konzept
    Der Artikel 32 DS-GVO fordert explizit die Verfügbarkeit und Wiederherstellbarkeit von Daten. Doch wie plant man dies systematisch? Wir liefern hier eine sehr ausführliche Anleitung, mit der ein umfassendes Backup-Konzept erstellt werden kann. Seite 388
     
  • Externes Festplattengehäuse mit eigener Verschlüsselung
    Für sehr günstige 30 € kann die „Icy Box IB-289U3“ jede 2,5“-Festplatte verschlüsseln und per USB-3 an jedem Computer genutzt werden. Dies ist wirklich ein extrem günstiger und flexibler Weg, um Datensicherungen bis zu 4 TeraByte zu verarbeiten. Seite 482